Urbi et (G)orbi

Janine Wissler am Mic,Zweiter Erfurter Parteit
ag der aus PDS und WASG 2007 entstandenen deutschen Linkspartei. im Juni 2022,Bild:Baz

Meine biographische Verquickung mit Michail Gobatschow

Urbi et Gorbi
Schallt es durch “die Republik”
In einer frühsozialistischen Papstreplik und der Vodka Gorbatschow
Kreist neben dem Pfeffi
Durch die Berliner
Partyrepublik

Als ich 94 einen Aufsatz
Über Bundeskanzler Kohlkopf schrieb
Erntete ich lehrerseits
Verwunderte Kritik

Ich weiß nur eines
Die Wildsau die, in dem
Modernen Märchen,
Ihm begegnete
Hatte den fetten Kohlkopf nicht lieb

Gorbi:Mit dir war es anders
Du warst für mich der rote
Stern in der tiefschwarzen
Bundesrepublikanischen Nacht

Urbi et Gorbi hab ich mal geklagt
Als Johannes Paul
Auf dem Romer Petersplatz
wieder mal endlich das
Urbi et Orbi hatte gesagt

In der Siebten,96,
Warn wir in London
Schon damals bei Doc Martens
Weit entfernt vom
Inszenierten Bienenköniginnenstaat

Dacht ich noch immer
An die Wende
Und dein falsch übersetztes
Legendäres Zitat

Ach,wär ich doch damals
Mit sieben nicht vor dem
Fernsehr sitzen geblieben
Dem inneren Motzki,dem
Inneren Trotzki gefolgt
Wär Berliner geworden
Der Bob Dylan von morgen

Heut sitz ich wieder bei Regen
Mit der Mutter vor der Glotze und träum vom europäischen Haus
Der Queen wird zum
Abschied gehuldigt
Und die Tagesschau ist aus

Damals wollt ich raus heute
Will ich raus,damals hat mich
Meine Mutter für verrückt erklärt
Und auf den Platz zurück verwiesen
Verrückt bin ich geblieben

Nun bist du gestorben und
Ströbele auch,den ham wir
Noch live gesehen auf
Der Großen Friedensdemo an der Siegessäule anno 3
Wir waren Politikwissenschaftler,
Aktivisten,mobil und frei!

Deine Raisa machte sich
Gut beim flanieren durch
Die Prachteinkaufsstraßen du hattest es geschafft das eigne Volk begann dich zu hassen


Du wolltest den Sozialismus
reformieren nur teils privatisieren
War das Sowjetvolk ein Weib,
Das seine Ketten nie zerbrach
Und nun nach Goldkettchen gierte?

Wozu hat der stählerne Stalin,wozu der Lenaliebling Lenin revoltiert
Damit man um Devisen die DDR verkauft, die Kollektive reprivatisiert?

Mitgegangen mitgehangen:
Wozu habt ihr die Rivalen
massakriert und die Parteidiktatur
Als Interregnum der Diktatur des Proletariats maskiert?

Du hattest versucht das Volk
Wie einen Mähdrescher zu warten
Jelzin,der dich erst rettete,dann stürzte; und einen Vodka danach warn die Antworten auf deine deine diktatorischen Unarten von großem Bruder und ZK

Der Generalsekretär sagten viele der  Mächtigen der KPdSU, hat keinen Ort um zu landen, die Deutschen jubelten dir zu

Du hast einseitig abgerüstet
Und dir wurde die Kontrollmacht
unter dem Arsch weggezogen
Man hat deine die Früchtchen
Mit Made in Germany
geerntet und dir mit Revolution von Innen oben den Herrscherhammer
In die Sichelform gebogen

Du hast den Notstand nicht ausgerufen,weil du ein Blutbad
verhindern wolltest, als die Satelliten austraten und die
Arbeiter streikten;
Dafür will ich mich mitten in der
Notstandsordnung tief vor dir
verneigen

Dein Nachfolger Putin hat keine Miene verzogen als du als Mitwisser auf seine Krimlinie anno 14 bist eingebogen

Er ist aber zu deinem Sarg gekommen hat als meistgehasster Staatschef die Gefahr auf sich genommen

Hat er was du,weil du fallen ließt weil du es nicht ändern konntest,wieder aufgenommen?

Ich denk an Pussy Riot,werde wachsam und beginne zu ommen

Girlwomen beim Obstwiesen Umsonst und Draußen Festival bei der Rommelkaserne neben dem Betonwerk in Dornstadt bei Ulm

Der Westler sagt die Armut
Nährt die extremistisch geführten Systeme,ach wär ich damals
Aufgestanden mit 7 nach Berlin
Weg von der übersättigten
Stubenbequeme

Der Stadt und dem Erdkreis
Nicht der Korruption von
Schule,Familie,Arbeit geweiht

Ich schwör,ich wär dir begegnet
Dort wo du lange lebtest zum herzlichen Bruderkuss und Meinungsstreit in heilignüchterner Heiterkeit

wann wenn nicht jetzt richtig übersetzt,dein großes Zitat:

Denn aus

“Wer zu spät kommt den bestraft das Leben”

Wurde: “Wer auf die Herausforderungen des Gegenwart reagiert,braucht das Leben nicht zu fürchten”

Mein Mauspad

in diesem Sinne Doswidanje  und gute Reise

(Daniel Baz,Ulmer Kulturnacht,17.09.22,Ulm wo führende Zaren waren)

Fritz und Ivan


Es ist besser die Sklaverei von Oben abzuschaffen, als zu warten bis sie von Unten abgeschafft wird
(Zar Alexander der II. 1818-1881, Abschaffer der Leibeigenschaft der russischen Bauern)

Helden tragen Helm(deutsches Werbeplakat)








Fritz und Ivan


Friedrich und Ivan der IV.
Beides mitgefühlsarme Entscheider
Fritz der Heerführer mit dem
Antimachiavell
Ivan schrecklich, kalt und hell

Ein neues Recht nach Friedrichs Lehr
Großbritannien gewinnt die neue Welt
Frankreich hat keine Räume mehr
Und Fritz regiert Landwirtschaft, Manufaktur und Militär

Ivan der erste Zar hat Schweden besiegt im ersten nordischen Krieg und der Kiewer Rus
Weshalb er als Generalbass
Hinein ins Konzert von Europa
drängen muss

Und im Frankenland schickt das Nichts vom dritten Stand
Sich an die fleißige Turbine
Zu sein für die Umwälzung
In der Hauptstadt vom Land

Während England Gefahr läuft
Nordamerika zu verlieren
Sieht man unter Friedrichs
zündenden Blicken
Die Soldaten vorexerzieren

Aus dem Kabinettskrieg
Zwischen Danton und Robespierre
Wird eine Guillotinenarie
und durch die Wolken des Chaos
reitet der Erlöser Napoleon daher

Jahrhundertwende Napoleon
Erobert Ägypten, das Land des Lichts
Russland und Preußen verbünden sich

Auf Russlandfeldzug folgt
Die Völkerschlacht
Dann hat Napoleon
Sich aus Deutschland davon gemacht

1815 Auf den Wiener Kongress
Steht ganz Europa
gegen Nation und Napoleon
Ergebnis Restauration
zurück ins Jahr 1792
Unter Knute und Kron

Aus Zar Ivan wird Zar Alexander
ein Deutschlandfreund
nach Rousseau erzogen
Die Revolution und Freiheit
Wird jetzt nach Innen umgebogen

Oder doch der hessische Landbote
1830 als Vorbild der Sturz der Bourbonen
Friede den Hütten Krieg den Palästen auch in Paris
1848 Im März und Mai kämpfen sich die zahlreichen Unterdrückten in Mailand, Prag, Berlin auf die Barrikaden, manchmal ganz frei

1871 Deutschland auf die Revolution von Unten folgt nach dem Sieg von Sedan Die Revolution von Oben
Die konservative Revolution


Auf das kommunistische Manifest
Und das schwarz-rot-güldne
Hambacher Fest folgen
Sozialistengesetze
Und dann Versicherungen für
Alte und Verletzte

Kraftwerke und Eisenbahnlinien
Entstehen in Amerika sieht
Man die Indianer in Reservaten
Langsam untergehn

Der Herrnhuter Bismarck
sichert das Pulverfass Balkan vorerst mit klugen Verträgen
In Russland ließt man Puschkin und Tolstoi und das Volk bekommt
Die Duma als Sprachrohr neu

Am 20.März 1890
Übernimmt Wilhelm- Bismarck
feuernd-allein das Regiment
Ein Zeitalter beginnt das man als
Wilhelminsches kennt

Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen auch am deutschen
Rüstungswesen? Wilhelm verfügt:
die deutsche Flotte
Sei den Briten überlegen!

Sarajewo: Princip tötet
Den österreichischen Thronfolger
Österreich hat vorher Bosnien annektiert durch den
Serbischen Terroristen
Hat sich die Urkatastrophe des
20.Jahrhunderts manifestiert

Futuristisches Manifest
Kein Brand ohne Zunder
Deutschland und Österreich-Ungarn
Bellizismus at its best
Gegen Russland, Frankreich und
und die Briten
die Deutschen hatten
Aus Angst vor der Einkreisung,
wie alle andern auch
ein mächtiges
Waffenarsenal zu bieten

Die Industrie hat es gefreut
Und die Nietzsche und Schopenhauer-
bände haben die Landser
Im Enthusiasmus erneut

Vom Bewegungskrieg in den Stellungskrieg und alles so zehrend
zunehmend sinnlos im großen Krieg
Hat sich die Soldateska an die
Aufstandsgedanken im
Graben geschmiegt

Russland ist zahlenmäßig weit
überlegen doch es fehlt an Ausrüstung und Moral
1917 Auflösungstendenzen
dem Ende entgegen

Und dann fährt der Lenin-Zug
Des Krieges gefährlichstes
Projektil von der Schweiz über Deutschland bis nach Petersburg
Putins Heimatstadt seinem Ziel

Mächtige Deutsche stützen
den Bolschewiken der den
Weltkrieg durch den russischen
Bruderkrieg in seinen Sieg
umwandeln will

der Krieg endet nicht
Die Menschen sind mütend
Und die Staaten sind morsch
Es mangelt nicht an Zarenhass
Es mangelt an Borsch
Und die Marxsche Flaschenpost
Geht auf im Bauernstaat im Ost

Luxemburg und Liebknecht
Die im Reichstag gegen die
Kriegskredite stimmten
Waren im Arbeiteraufstand
Im Januar 1919
Zu Berlin Rädelsführer
Erst im Mai konnte man Luxemburgs
Leiche im Landwehrkanal auffinden

Auch heute wird Kampf
Und Krieg als notwendig
Propagiert zur Verteidigung
Von Freiheit und Werten

Warum eigentlich
Denn Aufrüstung führt
In Rüstungsspiralen
Und Wahrnehnmungen
Sind bei Entscheidungen
Über Frieden und Krieg
Noch wichtiger als Zahlen

Doch gelangt es Respekt aufzubauen
Vertrauen dann konnte man dabei
meist auf Verbindungen und
Kriegshinderungsgründe aufbauen

Vietnam Afghanistan
Kriege gegen das Volk
Aber haben wir über die
Aufrüstungspläne schon
Wirklich geredet haben
Wir während Friedensdemos
waren diese wirklich gewollt?

Denn wie der Alte Fritz von seinem
Vater dem Soldatenkönig lernte
So hat die Deutsche Aussenpolitik
Aus zwei blutigen Kriegen
Gelernt ihre Nichteinmischungswerte

Und als 1999 Krieg ausging von Deutschem Boden
um das Pulverfass in Balkan
zu entschärfen, und das letzte
Sozialistische Regime in Europa
umzuwerfen, da sind die Grünen
Eskaliert und Menschenrechte
wurden zur Marktausdehnung
Hernach gerne instrumentalisiert

Jetzt hat sich der Westen
der lange gut schmierte gut fuhr
weitgehend diskreditiert
Jetzt wird durch Diener des Volkes
vorexerziert ein neues
Feindbild auf den
Datenhelm des Westlers projiziert

Die Wenigen herrschen durch Eigentum und Schweres Gerät ach könnt ich die Grashalme doch spüren wenn ich als Söldner für mein Hab und Gut zum Krieg antret…

(Farounfirewater 19.03, 22)