Stinkfußfarm

Wenn ihr die Sehnsucht des Gewichtes nach dem Lichte und die Sehnsucht des Lichtes nach dem Gewichte erahnen könntet, könntet ihr den wahren Rausch erfahren.

(Kabbala)

2-3

Hellenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es alkerlei Substanzen
Für den der sich geniert

Schön wenn man Lust hat
und Last verliert…
eine 10 Zentimeter-Bremsspur
Hat das Klossett verziert

Du trägst die Mahle Jesu
In der Stinkfußfarm
Draußen ist kalt und
Drinnen stinkt es warm

Du erwachtest um unterzugehn
Jetzt bist du nicht mal rein gekommen
Doch man durchdringt das Dunkel
nicht, sieht man, ist man nicht,
das Schlüsselloch, das wahre Ich

Die Wärme auf der Stinkfußfarm
macht mich des Fließens voll
In dienender Liebe zum Kontroll

Wir haben keinen Weizen mehr
Wir haben doch noch Weed
Wir haben keinen Mut mehr
Doch Locken. wippen im Beat

Die Mehrheit bestimmt ob
Wir in Maske sind
Wir lassen einen fahren
Bis Corona uns den Atem nimmt

Ich bin dein Vater und dein Sohn
mein Kind nimm mich mit
auf die Reise durch durch das
einsame Heiße
Bis wir zu dritt alleine sind

Bass:

Auf der Suche nach einer
Weiblichen Shawarma
Auf den in den Willen drückenden
Straßen des drunken swimming
Dharma

Schwitzig und verschmiert
Leopardenrockig verlustiert
Verroht verbardot doch verwirrt
Doch ein bisschen, so gräulich-blau, schimmernd
Auch verwirt

Aggression ist ran
Aggression ist Mann
Was wär die Erde,
Wär die Herde
Ohne Wonne, ohne Kraft
Ohne dunkle Nacht

Gewärmte von Körpern
Getrieben von des Vulkanus
Uralter Sonne
In der ich als Nukleus
und Umkreis wohne

Ich bin die Mädchenkiefer
Der Schatten vom Feuer
In der verketteten Höhle

Ich bin das Herz das den Bass
In das Haupt zieht
Ich bin der Felderkenner
Du bist das Erkundungsgebeat

Als Vers bin ich der Festgesang
Braveheard Raveart
Ich Ziel in die Mitte wo zielst du hin Beim Dart?

Sieb braust von Gischten durchatmet
Vergänglich im großen Atem
Hingabe Selbstliebe
Stimmt auf Taten
Wie schmatzig sie
Hat mich angesaugt
Doch nicht verhaftet

Ich=
Mann und Frau nur Gedanken trennen
Dem Widder geweiht, irgendwie stier, um durch die
Pforten der Dualität, die Einheit
Im Brodelofen zu brennen
Gegen die verspannten Verhältnisse; wie ein Rammbock anzurennen

Selbst: Da ist die Grenze
Lern sie kennen!
Selbstgenuß und Selbsteroberung
Es funkt der Zunder in Zinober
Verfeinerung in der Käsfußfarm
Brauchts bisschen grober!

Ich denke an Daniela, nur Gedanken trennen, lassen mich die Einheit erkennen, im Abstand der öffnet die Wandlungen im Leben krachend den Hörner entgegen

Und dann die käsfüßige Müdigkeit
Die mich in die Angst als
Fahrzeugführer treibt
Wir haben keinen Weizen
Mal sehen wo der Nährstoff
für die Eingebettetheit, nicht nur der Käsefüße bleibt.

Schicksal:

Der Zug des Herzens der uns in den Hafen fährt, falls es uns zu weit auf das Käsewasser treibt

Es wird Licht. All-Es-Illusion
zerbricht im weitenlosen Ich

Freudenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es allerlei Substanzen
Für den der sich geniert

(Farounfirewater, 12.06.22,Gleis)

Erfühlet es im Bandentanz der Hymnen kann kreiieren

Hellenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es alkerlei Substanzen
Für den der sich geniert

Schön wenn mam Lust hat
und Last verliert…
eine 10 Zentimeter-Bremsspur
Hat das Klossett verziert

Du trägst die Mahle Jesu
In der Stinkfußfarm
Draußen ist kalt und
Drinnen stinkt es warm

Du erwachtest um unterzugehn
Jetzt bist du nicht mal rein gekommen
Doch man durchdringt das Dunkel
nicht sieht man, ist man nicht
Das Schlüsselloch das wahre Ich

Die Wärme auf der Stinkfußfarm
macht mich des Fließens voll
In dienender Liebe zum Kontroll

Wir haben keinen Weizen mehr
Wir haben doch noch weed
Wir haben keinen Mut mehr
Doch Locken. wippen im Beat

Die Mehrheit bestimmt ob
Wir in Maske sind
Wir lassen einen fahren
Bis Corona uns den Atem nimmt

Ich bin dein Vater und dein Sohn
mein Kind nimm mich mit
auf die Reise durch durch das
einsame Heiße
Bis wir zu dritt alleine sind

Auf der Suche nach einer
Weiblichen Shawarma
Auf denin den Willen drückenden
Straßen des drunken swimming
Dharma

Schwitzig und verschmiert
Leopardenrockig verlustiert
Verroht verbardot doch verwirrt
Doch ein bischen, so gräulich-blau
Auch verwirt

Aggression ist ran
Aggression ist Mann
Was wär die Erde,
Wär die Heerde
Ohne Wonne ohne Kraft
Ohne dunkle Nacht

Gewärmte von Körpern
Getrieben von des Vulkanus
Uralter Sonne
In der ich als Nukleus
und Umkreis wohne

Ich bin die Mädchenkiefer
Der Schatten vom Feuer
In der verketteten Höhle

Ich bin das Herz das den Bass
In das Haupt zieht
Ich bin der Felderkenner
Du bist das Erkundungsgebeat

Als Vers bin ich der Festgesang
Braveheard Raveart
Ich Ziel in die Mitte wo zielst du hin
Beim Dart

Sieb braust von Gischten durchatmet
Vergänglich im großen Atem
Hingabe Selbstliebe
Stimmt auf Taten
Wie schmatzig sie
Hat mich angesaugt
Doch nicht verhaftet

Ich=
Mann und Frau nur Gedanken trennen
Dem Widder geweiht um durch die
Pforten der Dualität die Einheit
Im Brodelofen zu brennen
Gegen die verspannten Verhältnisse
Wie ein Rammbock anzurennen

Selbst: Da ist die Grenze
Lern sie kennen!
Selbstgenuß und Selbsteroberung
Es funkt der Zunder in Zinober
Verfeinerung in der Käsfußfarm
Brauchts bisschen grober

Ich denke an Daniela nur Gedanken trennen lassen mich die Einheit erkennen im Abstand der öffnet
Die Wandlungen im Leben

Und dann die käsfüßige Müdigkeit
Die mich in die Angst als
Fahrzeugführer treibt
Wir haben keinen Weizen
Mal sehen wo der Nährstoff
für die Eingebettetheit
Nicht nur der Käsefüße
Bleibt.

Der Zug des Herzens der uns in den
Hafen fährt, falls es uns zu weit
Auf das Käsewasser treibt

Es wird Licht. All-Es-Illusion
Zerbricht im Weitenlosen Ich

(Farounfirewater, 12.06.22,Gleis)

Hellenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es alkerlei Substanzen
Für den der sich geniert

Schön wenn mam Lust hat
und Last verliert…
eine 10 Zentimeter-Bremsspur
Hat das Klossett verziert

Du trägst die Mahle Jesu
In der Stinkfußfarm
Draußen ist kalt und
Drinnen stinkt es warm

Du erwachtest um unterzugehn
Jetzt bist du nicht mal rein gekommen
Doch man durchdringt das Dunkel
nicht sieht man, ist man nicht
Das Schlüsselloch das wahre Ich

Die Wärme auf der Stinkfußfarm
macht mich des Fließens voll
In dienender Liebe zum Kontroll

Wir haben keinen Weizen mehr
Wir haben doch noch weed
Wir haben keinen Mut mehr
Doch Locken. wippen im Beat

Die Mehrheit bestimmt ob
Wir in Maske sind
Wir lassen einen fahren
Bis Corona uns den Atem nimmt

Ich bin dein Vater und dein Sohn
mein Kind nimm mich mit
auf die Reise durch durch das
einsame Heiße
Bis wir zu dritt alleine sind

Auf der Suche nach einer
Weiblichen Shawarma
Auf denin den Willen drückenden
Straßen des drunken swimming
Dharma

Schwitzig und verschmiert
Leopardenrockig verlustiert
Verroht verbardot doch verwirrt
Doch ein bischen, so gräulich-blau
Auch verwirt

Aggression ist ran
Aggression ist Mann
Was wär die Erde,
Wär die Heerde
Ohne Wonne ohne Kraft
Ohne dunkle Nacht

Gewärmte von Körpern
Getrieben von des Vulkanus
Uralter Sonne
In der ich als Nukleus
und Umkreis wohne

Ich bin die Mädchenkiefer
Der Schatten vom Feuer
In der verketteten Höhle

Ich bin das Herz das den Bass
In das Haupt zieht
Ich bin der Felderkenner
Du bist das Erkundungsgebeat

Als Vers bin ich der Festgesang
Braveheard Raveart
Ich Ziel in die Mitte wo zielst du hin
Beim Dart

Sieb braust von Gischten durchatmet
Vergänglich im großen Atem
Hingabe Selbstliebe
Stimmt auf Taten
Wie schmatzig sie
Hat mich angesaugt
Doch nicht verhaftet

Ich=
Mann und Frau nur Gedanken trennen
Dem Widder geweiht um durch die
Pforten der Dualität die Einheit
Im Brodelofen zu brennen
Gegen die verspannten Verhältnisse
Wie ein Rammbock anzurennen

Selbst: Da ist die Grenze
Lern sie kennen!
Selbstgenuß und Selbsteroberung
Es funkt der Zunder in Zinober
Verfeinerung in der Käsfußfarm
Brauchts bisschen grober

Ich denke an Daniela nur Gedanken trennen lassen mich die Einheit erkennen im Abstand der öffnet
Die Wandlungen im Leben

Und dann die käsfüßige Müdigkeit
Die mich in die Angst als
Fahrzeugführer treibt
Wir haben keinen Weizen
Mal sehen wo der Nährstoff
für die Eingebettetheit
Nicht nur der Käsefüße
Bleibt.

Der Zug des Herzens der uns in den
Hafen fährt, falls es uns zu weit
Auf das Käsewasser treibt

Es wird Licht. All-Es-Illusion
Zerbricht im Weitenlosen Ich

(Farounfirewater, 12.06.22,Gleis)

Hellenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es alkerlei Substanzen
Für den der sich geniert

Schön wenn mam Lust hat
und Last verliert…
eine 10 Zentimeter-Bremsspur
Hat das Klossett verziert

Du trägst die Mahle Jesu
In der Stinkfußfarm
Draußen ist kalt und
Drinnen stinkt es warm

Du erwachtest um unterzugehn
Jetzt bist du nicht mal rein gekommen
Doch man durchdringt das Dunkel
nicht sieht man, ist man nicht
Das Schlüsselloch das wahre Ich

Die Wärme auf der Stinkfußfarm
macht mich des Fließens voll
In dienender Liebe zum Kontroll

Wir haben keinen Weizen mehr
Wir haben doch noch weed
Wir haben keinen Mut mehr
Doch Locken. wippen im Beat

Die Mehrheit bestimmt ob
Wir in Maske sind
Wir lassen einen fahren
Bis Corona uns den Atem nimmt

Ich bin dein Vater und dein Sohn
mein Kind nimm mich mit
auf die Reise durch durch das
einsame Heiße
Bis wir zu dritt alleine sind

Auf der Suche nach einer
Weiblichen Shawarma
Auf denin den Willen drückenden
Straßen des drunken swimming
Dharma

Schwitzig und verschmiert
Leopardenrockig verlustiert
Verroht verbardot doch verwirrt
Doch ein bischen, so gräulich-blau
Auch verwirt

Aggression ist ran
Aggression ist Mann
Was wär die Erde,
Wär die Heerde
Ohne Wonne ohne Kraft
Ohne dunkle Nacht

Gewärmte von Körpern
Getrieben von des Vulkanus
Uralter Sonne
In der ich als Nukleus
und Umkreis wohne

Ich bin die Mädchenkiefer
Der Schatten vom Feuer
In der verketteten Höhle

Ich bin das Herz das den Bass
In das Haupt zieht
Ich bin der Felderkenner
Du bist das Erkundungsgebeat

Als Vers bin ich der Festgesang
Braveheard Raveart
Ich Ziel in die Mitte wo zielst du hin
Beim Dart

Sieb braust von Gischten durchatmet
Vergänglich im großen Atem
Hingabe Selbstliebe
Stimmt auf Taten
Wie schmatzig sie
Hat mich angesaugt
Doch nicht verhaftet

Ich=
Mann und Frau nur Gedanken trennen
Dem Widder geweiht um durch die
Pforten der Dualität die Einheit
Im Brodelofen zu brennen
Gegen die verspannten Verhältnisse
Wie ein Rammbock anzurennen

Selbst: Da ist die Grenze
Lern sie kennen!
Selbstgenuß und Selbsteroberung
Es funkt der Zunder in Zinober
Verfeinerung in der Käsfußfarm
Brauchts bisschen grober

Ich denke an Daniela nur Gedanken trennen lassen mich die Einheit erkennen im Abstand der öffnet
Die Wandlungen im Leben

Und dann die käsfüßige Müdigkeit
Die mich in die Angst als
Fahrzeugführer treibt
Wir haben keinen Weizen
Mal sehen wo der Nährstoff
für die Eingebettetheit
Nicht nur der Käsefüße
Bleibt.

Der Zug des Herzens der uns in den
Hafen fährt, falls es uns zu weit
Auf das Käsewasser treibt

Es wird Licht. All-Es-Illusion
Zerbricht im Weitenlosen Ich

(Farounfirewater, 12.06.22,Gleis)

Hellenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es alkerlei Substanzen
Für den der sich geniert

Schön wenn mam Lust hat
und Last verliert…
eine 10 Zentimeter-Bremsspur
Hat das Klossett verziert

Du trägst die Mahle Jesu
In der Stinkfußfarm
Draußen ist kalt und
Drinnen stinkt es warm

Du erwachtest um unterzugehn
Jetzt bist du nicht mal rein gekommen
Doch man durchdringt das Dunkel
nicht sieht man, ist man nicht
Das Schlüsselloch das wahre Ich

Die Wärme auf der Stinkfußfarm
macht mich des Fließens voll
In dienender Liebe zum Kontroll

Wir haben keinen Weizen mehr
Wir haben doch noch weed
Wir haben keinen Mut mehr
Doch Locken. wippen im Beat

Die Mehrheit bestimmt ob
Wir in Maske sind
Wir lassen einen fahren
Bis Corona uns den Atem nimmt

Ich bin dein Vater und dein Sohn
mein Kind nimm mich mit
auf die Reise durch durch das
einsame Heiße
Bis wir zu dritt alleine sind

Auf der Suche nach einer
Weiblichen Shawarma
Auf denin den Willen drückenden
Straßen des drunken swimming
Dharma

Schwitzig und verschmiert
Leopardenrockig verlustiert
Verroht verbardot doch verwirrt
Doch ein bischen, so gräulich-blau
Auch verwirt

Aggression ist ran
Aggression ist Mann
Was wär die Erde,
Wär die Heerde
Ohne Wonne ohne Kraft
Ohne dunkle Nacht

Gewärmte von Körpern
Getrieben von des Vulkanus
Uralter Sonne
In der ich als Nukleus
und Umkreis wohne

Ich bin die Mädchenkiefer
Der Schatten vom Feuer
In der verketteten Höhle

Ich bin das Herz das den Bass
In das Haupt zieht
Ich bin der Felderkenner
Du bist das Erkundungsgebeat

Als Vers bin ich der Festgesang
Braveheard Raveart
Ich Ziel in die Mitte wo zielst du hin
Beim Dart

Sieb braust von Gischten durchatmet
Vergänglich im großen Atem
Hingabe Selbstliebe
Stimmt auf Taten
Wie schmatzig sie
Hat mich angesaugt
Doch nicht verhaftet

Ich=
Mann und Frau nur Gedanken trennen
Dem Widder geweiht um durch die
Pforten der Dualität die Einheit
Im Brodelofen zu brennen
Gegen die verspannten Verhältnisse
Wie ein Rammbock anzurennen

Selbst: Da ist die Grenze
Lern sie kennen!
Selbstgenuß und Selbsteroberung
Es funkt der Zunder in Zinober
Verfeinerung in der Käsfußfarm
Brauchts bisschen grober

Ich denke an Daniela nur Gedanken trennen lassen mich die Einheit erkennen im Abstand der öffnet
Die Wandlungen im Leben

Und dann die käsfüßige Müdigkeit
Die mich in die Angst als
Fahrzeugführer treibt
Wir haben keinen Weizen
Mal sehen wo der Nährstoff
für die Eingebettetheit
Nicht nur der Käsefüße
Bleibt.

Der Zug des Herzens der uns in den
Hafen fährt, falls es uns zu weit
Auf das Käsewasser treibt

Es wird Licht. All-Es-Illusion
Zerbricht im Weitenlosen Ich

(Farounfirewater, 12.06.22,Gleis)

Hellenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es alkerlei Substanzen
Für den der sich geniert

Schön wenn mam Lust hat
und Last verliert…
eine 10 Zentimeter-Bremsspur
Hat das Klossett verziert

Du trägst die Mahle Jesu
In der Stinkfußfarm
Draußen ist kalt und
Drinnen stinkt es warm

Du erwachtest um unterzugehn
Jetzt bist du nicht mal rein gekommen
Doch man durchdringt das Dunkel
nicht sieht man, ist man nicht
Das Schlüsselloch das wahre Ich

Die Wärme auf der Stinkfußfarm
macht mich des Fließens voll
In dienender Liebe zum Kontroll

Wir haben keinen Weizen mehr
Wir haben doch noch weed
Wir haben keinen Mut mehr
Doch Locken. wippen im Beat

Die Mehrheit bestimmt ob
Wir in Maske sind
Wir lassen einen fahren
Bis Corona uns den Atem nimmt

Ich bin dein Vater und dein Sohn
mein Kind nimm mich mit
auf die Reise durch durch das
einsame Heiße
Bis wir zu dritt alleine sind

Auf der Suche nach einer
Weiblichen Shawarma
Auf denin den Willen drückenden
Straßen des drunken swimming
Dharma

Schwitzig und verschmiert
Leopardenrockig verlustiert
Verroht verbardot doch verwirrt
Doch ein bischen, so gräulich-blau
Auch verwirt

Aggression ist ran
Aggression ist Mann
Was wär die Erde,
Wär die Heerde
Ohne Wonne ohne Kraft
Ohne dunkle Nacht

Gewärmte von Körpern
Getrieben von des Vulkanus
Uralter Sonne
In der ich als Nukleus
und Umkreis wohne

Ich bin die Mädchenkiefer
Der Schatten vom Feuer
In der verketteten Höhle

Ich bin das Herz das den Bass
In das Haupt zieht
Ich bin der Felderkenner
Du bist das Erkundungsgebeat

Als Vers bin ich der Festgesang
Braveheard Raveart
Ich Ziel in die Mitte wo zielst du hin
Beim Dart

Sieb braust von Gischten durchatmet
Vergänglich im großen Atem
Hingabe Selbstliebe
Stimmt auf Taten
Wie schmatzig sie
Hat mich angesaugt
Doch nicht verhaftet

Ich=
Mann und Frau nur Gedanken trennen
Dem Widder geweiht um durch die
Pforten der Dualität die Einheit
Im Brodelofen zu brennen
Gegen die verspannten Verhältnisse
Wie ein Rammbock anzurennen

Selbst: Da ist die Grenze
Lern sie kennen!
Selbstgenuß und Selbsteroberung
Es funkt der Zunder in Zinober
Verfeinerung in der Käsfußfarm
Brauchts bisschen grober

Ich denke an Daniela nur Gedanken trennen lassen mich die Einheit erkennen im Abstand der öffnet
Die Wandlungen im Leben

Und dann die käsfüßige Müdigkeit
Die mich in die Angst als
Fahrzeugführer treibt
Wir haben keinen Weizen
Mal sehen wo der Nährstoff
für die Eingebettetheit
Nicht nur der Käsefüße
Bleibt.

Der Zug des Herzens der uns in den
Hafen fährt, falls es uns zu weit
Auf das Käsewasser treibt

Es wird Licht. All-Es-Illusion
Zerbricht im Weitenlosen Ich

(Farounfirewater, 12.06.22,Gleis)

Hellenreich:
Hier ist das Gras gemäht
Riecht ein bisschen fermentiert
Hier gibt es alkerlei Substanzen
Für den der sich geniert

Schön wenn mam Lust hat
und Last verliert…
eine 10 Zentimeter-Bremsspur
Hat das Klossett verziert

Du trägst die Mahle Jesu
In der Stinkfußfarm
Draußen ist kalt und
Drinnen stinkt es warm

Du erwachtest um unterzugehn
Jetzt bist du nicht mal rein gekommen
Doch man durchdringt das Dunkel
nicht sieht man, ist man nicht
Das Schlüsselloch das wahre Ich

Die Wärme auf der Stinkfußfarm
macht mich des Fließens voll
In dienender Liebe zum Kontroll

Wir haben keinen Weizen mehr
Wir haben doch noch weed
Wir haben keinen Mut mehr
Doch Locken. wippen im Beat

Die Mehrheit bestimmt ob
Wir in Maske sind
Wir lassen einen fahren
Bis Corona uns den Atem nimmt

Ich bin dein Vater und dein Sohn
mein Kind nimm mich mit
auf die Reise durch durch das
einsame Heiße
Bis wir zu dritt alleine sind

Auf der Suche nach einer
Weiblichen Shawarma
Auf denin den Willen drückenden
Straßen des drunken swimming
Dharma

Schwitzig und verschmiert
Leopardenrockig verlustiert
Verroht verbardot doch verwirrt
Doch ein bischen, so gräulich-blau
Auch verwirt

Aggression ist ran
Aggression ist Mann
Was wär die Erde,
Wär die Heerde
Ohne Wonne ohne Kraft
Ohne dunkle Nacht

Gewärmte von Körpern
Getrieben von des Vulkanus
Uralter Sonne
In der ich als Nukleus
und Umkreis wohne

Ich bin die Mädchenkiefer
Der Schatten vom Feuer
In der verketteten Höhle

Ich bin das Herz das den Bass
In das Haupt zieht
Ich bin der Felderkenner
Du bist das Erkundungsgebeat

Als Vers bin ich der Festgesang
Braveheard Raveart
Ich Ziel in die Mitte wo zielst du hin
Beim Dart

Sieb braust von Gischten durchatmet
Vergänglich im großen Atem
Hingabe Selbstliebe
Stimmt auf Taten
Wie schmatzig sie
Hat mich angesaugt
Doch nicht verhaftet

Ich=
Mann und Frau nur Gedanken trennen
Dem Widder geweiht um durch die
Pforten der Dualität die Einheit
Im Brodelofen zu brennen
Gegen die verspannten Verhältnisse
Wie ein Rammbock anzurennen

Selbst: Da ist die Grenze
Lern sie kennen!
Selbstgenuß und Selbsteroberung
Es funkt der Zunder in Zinober
Verfeinerung in der Käsfußfarm
Brauchts bisschen grober

Ich denke an Daniela nur Gedanken trennen lassen mich die Einheit erkennen im Abstand der öffnet
Die Wandlungen im Leben

Und dann die käsfüßige Müdigkeit
Die mich in die Angst als
Fahrzeugführer treibt
Wir haben keinen Weizen
Mal sehen wo der Nährstoff
für die Eingebettetheit
Nicht nur der Käsefüße
Bleibt.

Der Zug des Herzens der uns in den
Hafen fährt, falls es uns zu weit
Auf das Käsewasser treibt

Es wird Licht. All-Es-Illusion
Zerbricht im Weitenlosen Ich

(Farounfirewater, 12.06.22,Gleis)

Author: farounfirewater

Ich bin der Falke im Sturm der den König sucht. "Ich lebe mein Leben in sich weitenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn, Den letzten, ich weiß nicht ob ich ihn Vollbringe, aber versuchen will ich ihn Ich kreise um Gott um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang und ich weiß nicht, bin ich eine Falke, ein Sturm oder ein großer Gesang" (Rilke)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: