Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

Are you new to blogging, and do you want step-by-step guidance on how to publish and grow your blog? Learn more about our new Blogging for Beginners course and get 50% off through December 10th.

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.

Das Wesen des Gedichts

 

Flammenzunge, Hitzespitzen, Baldentbrandtes, Angelecktes

Bewegung und Kraft vereint mit Augenraum in Zeugenschaft.

Ich bin das Feuer, die Bewegung und die Kraft

Sündigt fortan nicht mehr, denn das Licht braucht euch vielmehr als Werkzeugen.

 

Die Seele mag abgeben, seht die Welt ewig schön unter ihrem Segen

tut nicht mehr das Böse, mit dieser Seinsweise wird man die Welt erlösen

Habt ihr in der Welt der Farben, das Böse erkannt? Denn die Welt ist nicht genug

braucht tiefen Blick hinter dem Schneller-Höher-Weiter-Spuk.

 

Das Böse ist das Selbst behaupten, wenn schon die Flamme an im leckt

Das Böse ist dem Wandel wehren, der in der Lebensflamme steckt

Das Böse ist die Unwissenheit über die Unsterblichkeit

Wie die Gier kommt der Trug aus deinem Auge.

 

Erfolgreich ist der Early Bird. Schon im Dunkeln singt der Vogel namens Glaube

Deine Seele braucht sich und schwimmt in deines Körpers Licht und Grenze

Vergisst du dich befreit sie sich in ihrem eigenen Gesicht, in erleuchtender Ansicht

Ewig glücklich jauchzt sie mit Martin Walser: „Mehr als schön ist nichts.“

Denn die Seele ist federleicht – durchlichtet Donnerstag–  das Wesen des Gedichts.

Stuttgart 2021

1,3 Billionen Kröten

nur für Menschen -Rot

Tierwohl: das Mitgefühl wird knapp gehalten

Der Wandelrat wurde vertrieben- Rot

Der Bürgermeister ist der CDU geblieben

Übermenschen gegen Zahlen

bin nicht flüssig fühl mich

als alter Nietzscheaner

übermenschenüberdrüssig

neoliberale Ein-Kind-Politik

Mao-Kretsche-Mao-Mao?

60 Jahre CDU und dann Fukushima

Rotlicht für die Grüne Welle

Herr der Sterne kommst jetzt du?

STAMOKAP Deutschland will dich lieben und verdammen

Übermenschen gehen über Leichen

und Ego-Zwerge residieren in Seniorenresidenzen

Kunsthartz für Plastikgesellschaft

Angst vor Fremden, Messis , Obdachlosen

RTL 2 hat dir etwas mitgebracht

Heiner Geißler ist gestorben gibt es noch

der Palmers hellen Mut, ein Morgen

ohne Lager, Schienen und Konzentration

Wagenknechts Wochenschau

Sturmtief A 2021 Achmet lach net

iaber am Mehmet sei Hemmet

2 Herztropfen für einen weisen

Schwabenstreich im Weißen

Grün?

Die unendlichen Gedichte

Peter`s Schreibsegen:

“Bei Basian Balthasar Bux, denk an die Krankheit der Kindlichen Kaiserin, wenn du Reizworte in meine Buchstabensuppe spuckst”

Ein hübsches Kind das nicht alleine tanz

traf auf den Denker auf der Bühne

der einsam aus der Reihe tanzt

Sie mochten sich,doch genierten sie sich,

dann fasste er sie an, doch sie konnten sich nicht fassen

also massierten sie sich und da sie es nicht lassen konnten

kontaktierten sie sich:

Staunen-Entzücken-Erschrecken wechselnd im Strobolicht

auch noch nach dem Tanz im Regenbogenlicht

Ich liebe dich: Du mich auch

Der Liebe Schall, des Spieles Rauch

Ich begann mich zu lieben: Zurück in die Zukunft der wilden Jahre

Rainer’s Traum, Marxens Axt und Uschi’s Haare

Ihr Hund ist silky und er heißt Maxi

er ist zwar mini, doch an dem wachs i

Petra Pini ich sah sie fast nie, Freiburg 2020

die erste Welle einer Keimzeit-Manie

Auf der Rabenreise sprach am Jesuitenschlössle einer leise:

“There to be a Daniel, there to stand alone, there to have

a purpose firm, there to make it known”

Einsam Dreisam – Sie spiegelte sich wider

Unsre ersten Träume, unsre ersten Lieder

Doch mein Wille zum Widerstand zerbrach das Eiland

und verbrannte im Bruderkrieg das Vaterland

Was ist das schon ein Mutterland?

Den Saustall überwinden mit Saustall-Musik

ich wollte singen, so lieb wie sie schrieb…

und ich blieb.

Doch der hauslose Weise war im Haushalt recht scheiße

und Maxi dement und vehement

Der Widerstand laut die Widerworte leise

Keine gemeinsame Gewohnheit, keine gemeinsame Reise

doch nach dem Rabensommer mit Höhlenmalerei

wurde aus E.I.N.S wieder zwei

und Zarathustra ging an uns vorbei

Das Mitgefühl in bleierner Zeit und meine Verbundenheit mit der

politischen Vergangenheit führte uns wieder auseinander

Theater des Westens, Fernsehturm und Mann’s Alexander

Die Männer-Freundschaft brachte mich zurück

die Liebe öffnete die Tür

Warum ich immer erst lerne wenn ich

an kalten Tagen der Fehler Narben neu erspür

Der Mund ist herzförmig, die Seele scherzt förmlich

weiß-rot führt sie erfahren und schön

wenn ich die Windeln wechsle und mich nach unserm

Feuerabend sehn

Petra’s Haussegen:

“Bei der uralten Morla und dem Glücksdrachen Fuchur:

Um Windeln zu wechseln und Wunden zu verwinden

braucht es Arbeit und Mitgefühlskultur”

Es braucht schon Wind um einen Drachen zu fliegen

Es braucht schon Widerstand um Stahl zu polieren

Du nimmst meine Hand, ich nehm deinen Besen

Daniela und Daniel zwei Lebewesen auf dem Weg zum

Liebeswesen

Und Zarathustra: Der wird neu gelesen

Daniel und Daniela ham’sich im Saustall gefunden

Jetzt lernen sie sich kennen

und wenn sie sich danach noch lieben

wird der Saustall überwunden

(Daniel Baz 01.01.2021)

Ex-IT

Exkrematorium

Skizze

Scheiße

Schiss

Sondierung durch Sünde

Zergliedern –Diskriminieren

Skizzieren

Süßlicher Sud –Wind weht von Nord

Asche verweht Leben vergeht

in Selbstloses fort

Schau ihr nach, seh ihr nach, sehn ihr nach

schmieg dich dicht an das Andere

im nächtlichen Schlafgemach

Hol dich ein im Augenschein in Finsternis- Seh es dir nach

Namasthe – Namaskarghi

Let it out – let it in- Let it be

Deinmeiniges einigt mich

In Augenlicht und Kerzenschein,

Icho della Luna – lass dich ein…

Stiller Schrei – Munk im Schnee

Nackter Schrein an dem ich mich heil und heilige geh aus mein Herz, erlöse Schmerzen

schöpfe Sehnsucht aus dem Schmerzenbecher

Trag Sieg in deinem Mund, trag dich mit Liebe

Geist heiligt schwere Herzen,

Schmäh nichts in deiner Welt,

leg dich in leichte Herzen

Geh im Licht – Corasol

Denn Feuergeist löst alles auf

Ist man des Andern voll

Deinmeiniges einigt sich

In des einen Auges Licht

und Herzen schrein

Let it out, let it in

Let me see, that we see

Do- be- Do- be

Beat what you need

And need what you have beaten

Enlight the true through beauty

Dismantle you Bat-

Cause its Good for me

Follow the you in me

Follow the me in you

Media

Just you me and become

What you have to see through me

trough wavy sea

Ocean so wide without any flight

(D.B,2009)

ROSA MARX 21

“Kritik ist nicht die Leidenschaft des Kopfes, sondern der Kopf der Leidenschaft”(Karl Marx)

Ich lebte ein Leben das niemand verstand

Aus dem Hass auf das Normale ins unbekannte Land

Ich lebe ein Leben, das sich müht, dass MAN´s

System versteh.t

Aus dem Willen zum Tod, zum Wort, zum Planet.

Als mir verlorenem Sohn ohne Verlust-Gefühl

ein paar Krieger eine Stimme gaben sagte ich kühl:

Ihr habt nen’ Ödipussy-Komplex:

Den Vater töten, die Mutter ficken

Mein Vater wurde rot, meine Mutter arm

Ich glaubte an den Kopf der Leidenschaft

nicht an das große Fressen, spürte früh meinen Darm

Freiheit: Ich kam so weit aus Verbindungen Bier zu klaun

Sie schlug’n mich in die Fluchten und riefen die Verbindungsfraun

Dann wurde ich krank gemacht von Leistungszwang und Gruppenmacht

Wurd in das Elternhaus zurückgebracht:

Mein Vater ist Rot, meine Mutter ist arm

das Vater-Haus wird verkauft und der Wahlkampf hält mich warm.

“FREIHEIT ist immer Freiheit des ANDERSDENKEN”

(Zuerst erschienen als Leidenschaft des Kopfes, 19.12.20, 9:00, durch Beschäftigung mit Rosa Luxemburg’s Werk um die 1919 rum geändert 17.01 Bo.Dysattva)

Bienen-Stich

Wie Orchidee und Schmetterling wolltest du Lieben…

Nun flößt MAN den Schwedentrunk- Nie genug kriegen!

Du Flügeltier kamst in dem Eis zum Erliegen

Will dein Schatten sich nun an die Lüge anschmiegen?

An das Gift in der Masse aus konfektionierter Karaffe?

Nein.

Wir sind Seelen die fliegen unter Massen von Ichen

Bienen die Stechen, aber bitte mit Sahne

In meiner Kälte duftet ATMAN in eurem Hause klirrt die Fahne

Du willst nun den Selbst-Respekt mehr als das Zuchthäusler-Mitgefühl

lieben.

Zwei Seelen die kämpfen:

Mohammed und Clay.

Neue Bündnispolitik. Praxis und Theorie:

Du brauchst jetzt Bewegung

Mohammet Ali

(Farounwaterfire,18.12.20; 5:30)

Dunk

Das Dunkel birgt das Licht

und Schnellen scheint dunkel

Die Leuen der Schleunigkeit

takten das Ticken der Zeit

Schnellen ist wandeln im Nebel

vom Standpunkt des Lebens

Schnellen scheint Walten am Hebel

Stillstand der Bewegung-?!…

Der Körper doch welcher im Schnellen

an seiner Seele hält,

illustriert die Kraft und Trefflichkeit der Anderswelt

Wer sein Gemüt erkennt erhellt sich

In der Langsamkeit,

vertieft sich in der Einsamkeit

Du Unke die dem Tanz entgehen will,

schau dankbar in die Welt und langsam auf

des Herdfeuers Funke

-Sachzwang in Still-

Die Dunke…verklärt die Zeit und lichtet in

emsiger Fleißigkeit als Spinne die

schicksalhaft faden Fäden der Zeit

Doch wird der Spinner das Gespinn

bald so verändern, das die

Selben ihn bald nicht mehr verstehn

Wer wird die neuen Kleider tragen?…

Wildrud treibt die Sonn ins Jahr,

Zeit zu tanzen auf- und unterzugehn

Den Verhältnissen ins Auge sehn, und ihnen Melodien spielen, Kleider machen, das ist der neue Sound im Kontexte der Sachlichkeit weder privat noch öffentlich- das Licht ins Dunkel bringen

…ein neues Jahr

(Danimed,28.12.19,für den Lehrer, Heimatforscher und Sozialdemokraten Heinz Surek. Die Dunke war der Kellerraum in dem die Älbler die Tuche woben, welche Laichingen einst ein Elektrzitätswerk verschafften.Geändert statt der 900 Jahre blühende Menschenlandschaften-Feier mit den Grünen und bunten Roten in Freiburg und den 3 bis 150 Ländern ums Eck)